• Startseite

Tylecodon decipiens

Tylecodon decipiens in BlüteDie letzten Arten der Gattung Tylecodon blühen im Moment bei mir im Gewächshaus. Darunter auch Tylecodon decipiens. Die Art bildet dicht verzweigte, kleine Pflanzen aus mit reichlich Blüten. Andere Arten der Gattung sind dagegen bereits lange verblüht und befinden sich in der Sommerruhe (eigentlich ja Winterruhe, da sie auf der südlichen Halbkugel verbreitet sind). Ich hatte dieses Jahr mich intensiv um die Bestäubung bei Tylecodon racemosus gekümmert. So oft es ging habe ich mit Lupe und kleinen Stäbchen die winzigen Blüten versucht zu bestäuben (ich selbst habe 3 Pflanzen). In den letzten Wochen war es dann soweit, die Samenkaspeln sind komplett eingetrocknet und man konte aus den sich öffnenden, ebenfalls winzigen Kapseln Samen entnehmen. Nun hoffe ich doch sehr auf eine erfolgreiche Aussaat im Spätsommer, wenn die Vegetationszeit der Tylecodon-Arten wieder beginnt.

Drucken E-Mail

Blüten und Bestäubung von Anacampseros quinaria

Anacamp quin 14434Bei mir blühen derzeit wieder einige Pflanzen von Anacampseros quinaria (Syn. Avonia quinaria). Die roten Blüten sind eine Pracht und öffnen sich immer erst am sehr späten Nachmittag. Wenn sie sich dann geöffnet haben lässt sich meist noch kein Pollen abnehmen. Man muss meist ein bis zwei Stunden warten und erst dann wird der Pollen frei gegeben. Und so gehe ich meist am frühen Abend nochmal ins Gewächshaus um die Pflanzen zu bestäuben. Das geht natürlich nur mit Lupe und ganz feinen Werkzeugen.

Drucken E-Mail

von Blüte überrascht

Acant Weingk

Diese Woche haben mich ein paar unerwartete Blüten überrascht. Die Pikierschale stand etwas erhöht im Regal und ich habe die dort nicht immer im Blick. Von weitem sah ich einen Farbklecks und dann fiel es mir auch auf, die Acanthocalycien (Acanthocalycium kuehhasii HV1118) blühen, und wie. Die daneben stehenden Weingartien (Weingartia saipinensis MS1402) hatten letztes Jahr schon geblüht und haben sich gut weiter entwickelt. Alle Pflanzen stammen aus der Aussaat 2016.

Drucken E-Mail

panaschierter Echinocereus leucanthus

Ec leuc 13296kEin Echinocereus leucanthus (oder Wilcoxia leucantha, je nach Glaubensrichtung) mit einem Chlorophyllschaden, man könnte auch panaschiert sagen. Die Pflanze stammt aus einer Aussaat von 2007. Auffallend sind die rötlichen Knospen, rechts im Bild eine Pflanze mit normal ausgebildeten Knospen.

Drucken E-Mail



© Michael Wolf | Altenburger Straße 9  | 09322 Penig OT Niedersteinbach  
Tel. 037381 85040 oder 0151 20173236
auch auf Instagram - Twitter - Facebook

 

Heute 14

Gestern 11

Woche 85

Monat 108

Insgesamt 35538

Kubik-Rubik Joomla! Extensions